Was ist eine Lese- und Rechtschreibstörung bzw. Legasthenie?

Was ist eine Lese- und Rechtschreibstörung bzw. Legasthenie?

„Das Hauptmerkmal ist eine umschriebene und bedeutsame Beeinträchtigung in der Entwicklung der Lesefertigkeiten, die nicht allein durch das Entwicklungsalter, Visusprobleme oder unangemessene Beschulung erklärbar ist. Das Leseverständnis, die Fähigkeit, gelesene Worte wieder zu erkennen, vorzulesen und Leistungen, für welche Lesefähigkeit nötig ist, können sämtlich betroffen sein. Bei umschriebenen Lesestörungen sind Rechtschreibstörungen häufig...“

ICD10 2016

Isolierte Rechtschreibstörung

„Es handelt sich um eine Störung, deren Hauptmerkmal in einer umschriebenen und bedeutsamen Beeinträchtigung der Entwicklung von Rechtschreibfertigkeiten besteht, ohne Vorgeschichte einer Lesestörung. Sie ist nicht allein durch ein zu niedriges Intelligenzalter, durch Visusprobleme oder unangemessene Beschulung erklärbar. Die Fähigkeiten, mündlich zu buchstabieren und Wörter korrekt zu schreiben, sind beide betroffen.“

ICD10 2016

Diagnostik und mehr Information in Linz z.B. bei den Barmherzigen Brüdern. Dort finden Sie auch viele Informationen zu dem Thema.

Was ist Legasthenie, Erkennen von Legasthenie, Ursachen, Förderung,…

Scroll to top
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!